Rentenrechner - Altersarmut muss nicht sein

Mit dem Rentenrechner 2015 der Altersarmut vorbeugen
Lassen Sie Ihre Rentenlücke durch einen Profi berechnen.
Eine Private Rentenversicherung muss nicht teuer sein!

Kinder, Berufsleben und der Haushalt füllen viele von uns täglich aus. Im Hinterkopf haben viele dabei die Angst um den Arbeitsplatz und was aus der Rente wird bzw. wieviel Rente man überhaupt bekommen kann und ob diese Rente ausreicht, um den Lebensunterhalt zu bewältigen. Um nun zu erfahren wieviel Rente einem selber im Alter zusteht oder ob man mit der Altersarmut rechnen muss, müsste man zeitaufwendige Behördengänge in Kauf nehmen.

Ein Aufwand, den sich viele durch den vollgestopften Tagesplan nicht leisten können. Da ist es doch beruhigend zu wissen, dass sich die Rente auch über einen Online-Rechner berechnen lässt. Wir stellen Ihnen auf unserer Seite einen Online-Rechner für die Errechnung Ihrer zukünftigen Rente zur Verfügung. Erfahren Sie bei uns, ob Ihnen Altersarmut drohen kann.

Wir möchten Sie nun aber nicht einfach nur mit dem Rechner alleine vor der Startseite sitzen lassen. Im nachfolgenden wollen wir Ihnen noch einige Informationen zur Rente, Rentenversicherung, Rentenbeginn, Altersvorsorge und anderen relevanten Themen geben. Lehnen Sie sich zurück und lassen Sie sich von unseren Experten genau zur Rentenversicherung und zur Rente beraten, ohne dabei einen stressigen Behördengang tätigen zu müssen.

Informationen zu unserem Rentenrechner

Unser Rechner ermittelt anhand Ihrer Angaben die voraussichtliche Rente unter Berücksichtigung der zurzeit bestehenden Bedingungen. Das bedeutet für Sie, es ergibt sich durch unseren Rentenrechner ein Näherungswert, der aber trotzdem aussagekräftig ist. Unser Rentenrechner passt sich der Rentenformel an und berücksichtigt Änderungen.

Die Vorteile unseres Rentenrechners für Ihre → Private Rentenversicherung

Unser Rentenrechner vermittelt Ihnen einen ersten Eindruck, was Sie später von Ihrer Rentenversicherung erwarten können. Oft ergibt sich durch die Berechnung unseres Rentenrechners eine spätere Versorgungslücke durch die Rentenversicherung, da die Beitragsrente im Alter geringer ausfällt. Durch unseren Rentenrechner erfahren Sie schnell und unverbindlich ob sich im Alter durch Ihre Rentenversicherung eine Versorgungslücke erleiden und ob Handlungsbedarf besteht.

Errechnen Sie schnell die Bezüge Ihrer Rentenversicherung im Alter, gerne sind wir Ihnen dabei eine Hilfe.

Wie wird die Altersvorsorge der gesetzlichen Rentenversicherung berechnet?

Das fragen sich sicherlich viele und auch bei der Nutzung dieses Rechners werden viele sich fragen, wie wir die Altersvorsorge eigentlich berechnen. Fast jeder weiß das bei der Berechnung der Rente das Alter bei Rentenbeginn eine Rolle spielt und auch wie lange man in die Rentenversicherung eingezahlt hat. Berechnet wird die Rente anhand der Rentenformel. Das hört sich nun im ersten Moment schwerer an, als es wirklich ist. Die Rentenformel für die gesetzliche Rentenversicherung lautet wie folgt:

Endgeldpunkt*Zugangsfaktor*Rentenart-Faktor*Rentenwert= gesetzliche monatliche Rente

Die Endgeldpunkte für die Berechnung der Altersvorsorge ergeben sich jedes Jahr aus den eingezahlten Beiträgen des Versicherten und dem Durchschnittseinkommen aller Versicherten. Liegt ein Versicherter mit seinem Jahreseinkommen genau im Rahmen des Durchschnittseinkommens, erhält er einen Endgeldpunkt. Liegt er darunter, bekommt er folglich weniger. Sollte der Versicherte aber über dem Durchschnittseinkommen liegen, bekommt er mehr Endgeldpunkte. Für die Altersvorsorge können laut Rentenversicherung aber im Jahr maximal 2 Endgeldpunkte erreicht werden.

Natürlich spielt auch das Alter zum Rentenbeginn eine Rolle. Je nach Geburtsjahr ist das gesetzlich vorgeschriebene Alter für den Rentenbeginn unterschiedlich. Möchten Sie nun früher in Rente gehen, dann werden Ihnen pro Monat früherer Rentenbeginn 0,3 Prozent abgezogen. Sollten Sie jedoch später als vorgesehen den Rentenbeginn antreten, dann bleibt auch das nicht ohne Folgen. Jedoch hat der spätere Rentenbeginn laut Rentenversicherung Vorteile, denn Sie erhalten pro Monat 0,5 Prozentpunkte als Bonus.

Der Renten-Faktor hingegen gibt einfach nur an, um welche Rentenart es sich handelt. Der Rentenwert in der Gleichung richtet sich nach den Bruttolöhnen, die sich immer wieder verändern. Anhand unseres Rentenrechners wissen Sie also nun in wenigen Minuten, was Sie in ein paar Jahren erwarten wird.

Wird die Kindererziehung mit in die Rentenberechnung 2015 einbezogen?

Grundsätzlich zahlen Eltern die gerade im Erziehungsjahr sind nichts in die gesetzliche Rentenversicherung ein. Trotzdem werden diese Zeiten bei der Berechnung der Rente als Kindererziehungszeiten berücksichtigt.

Die Beitragszahlung in die Rentenversicherung übernimmt in dieser Zeit der Staat. Natürlich gibt es aber auch hier Bedingungen. Für Kinder, die nach dem Geburtsjahr 1992 auf die Welt kamen, wird maximal eine Beitragszeit von drei Jahren berücksichtig. Für Kinder, die hingegen von 1992 geboren wurden, kann maximal ein Jahr berechnet werden.

Für drei Jahre Kindererziehung bedeutet das, eine Rentenerhöhung von 78 Euro (im Westen) und 69 Euro (im Osten). Bei einem Jahr Kindererziehung erhöht sich die Rente im Osten um 23 Euro und im Westen um 26 Euro.

Soviel Geld benötigen Sie im Alter – der Rechner zeigt es

Sobald man im Rentenalter ist und endlich in die wohlverdiente Rente gehen kann, benötigt man grundsätzlich weniger Geld. Ein abgezahltes Haus, geringer Fahrtkosten, da der Arbeitsweg wegfällt und das Fehlen von Vorsorgekosten machen sich auf dem Bankkonto bemerkbar. Um aber trotzdem den Lebensstandard halten zu können, an den man sich bereits in den vielen Jahren gewöhnt hat, benötigt man immer noch einen Großteil seines damaligen Nettoeinkommens. Experten gehen davon aus, dass Rentner zum Rentenbeginn mindestens 80 Prozent ihres damaligen Nettoeinkommens benötigen. Unser Rentenrechner zeigt Ihnen, ob Sie diese 80 Prozent wirklich im Alter bekommen.

Rentenerhöhungen werden in Zukunft immer geringer

Wie bereits oben darauf hingewiesen hängt die gesetzliche Rentenversicherung von der Entwicklung in Deutschland ab.

Zurzeit verschlechtert sich das Verhältnis zwischen Leistungsempfänger und Beitragszahler enorm. Grund dafür ist, dass es wesentlich mehr Leistungsempfänger als Beitragszahler gibt. Sollte sich dieses Verhältnis weiterhin verschlechtern, wird es in den nächsten Jahren von der Rentenversicherung keine Rentenerhöhungen mehr geben. Das heißt wiederum für künftige Rentenempfänger, dass es nur noch sehr geringe Renten und Rentenerhöhungen geben wird.

Vor einer Rentenkürzung muss jedoch keiner Angst haben, auch nicht in den nächsten Jahren, denn das ist durch die Rentengarantie der Bundesregierung ausgeschlossen.

Schützen Sie sich mit unserem Rentenrechner vor der Altersarmut

Leider geraten immer mehr Menschen trotz eines langen Arbeitslebens in die Altersarmut. Durch die Nutzung unseres Rechners werden Sie schnell feststellen, ob Ihnen ein erfülltes Rentnerleben bevorsteht, oder ob doch die Altersarmut droht.

Wer jetzt in einem ausgefüllten Berufsleben steht und monatlich sein Einkommen erhält, wird sich leider in einigen Jahren damit abfinden müssen, dass die Rente weniger üppig ausfallen wird. Unsere Experten kommen befürchten, dass in den nächsten Jahren die Rente stark sinken wird. Damit Sie nun nicht in die Altersarmut geraten, hier einige Ratschläge für die Altersvorsorge.

Damit auch Sie Ihren Lebensstandard im Alter fortführen können, sollten Sie vielleicht an die private Altersvorsorge denken. Natürlich möchten wir Ihnen jetzt keine private Altersvorsorge verkaufen. Wir möchten aber, dass sich Ihre Rente für das Alter vermehrt und nicht auf einem niedrigen Stand bleibt.

Um sich vor der Altersarmut zu schützen, hat man als Versicherer die Möglichkeit sich um eine private Rentenversicherung oder um eine Lebensversicherung zu kümmern. Beide Versicherungsmodelle bieten die Möglichkeit einer monatlichen Zusatzrente an. Der Vorteil der privaten Rentenversicherung ist, dass dem Kunden eine lebenslange Rente garantiert wird. Diese berechnet sich aus den eingezahlten Beiträgen. Um hier genauere Informationen zu erhalten, sollten Sie Kontakt zu Ihrem Versicherer aufnehmen und sich ein privates Rentenmodell aufstellen lassen.

Mit unserem Rentenrechner können Sie den ersten Schritt zu einer erfüllten Rente wagen, denn wir zeigen Ihnen die Schwachpunkte Ihrer Rentenversicherung auf. Tragen Sie Ihre Daten in unseren Rechner ein und schon in wenigen Minuten werden Sie das genaue Ergebnis Ihrer Rentenversicherung erfahren.

Beachten Sie aber, dass wir mit unserem Rechner nur einen Nährwert errechnen können. Diese ist aber anhand der zugrunde liegenden Berechnungsformel der Rentenversicherung sehr genau und kann als Handlungsgrundlage genutzt werden.

Bevor wir Sie nun aber entlassen und Ihnen die Möglichkeit geben die Höhe Ihrer Rentenzahlungen der Rentenversicherung zu prüfen, wollen wir Ihnen nun noch einmal die Möglichkeiten auflisten die Ihnen dabei helfen können Ihre Rentenzahlung aufzustocken. Mit folgenden Modellen können Sie eine private Rentenversicherung gewährleisten:

Mit einer dieser privaten Versicherungen haben Sie die Möglichkeit auch im Alter ein erfülltes Leben zu bewältigen.

www.RentenRechner.de – der Rentenrechnerwww.GehaltsRechner.de – der GehaltsRechner